Weiter zum Inhalt
Kundengarantien & Pressemitteilungen » Bei Verspätung: Geld zurück
24Feb2007

Bei Verspätung: Geld zurück

GRÜNE planen Pünktlichkeitsgarantie für Busse und Bahnen

„Bus unpünktlich? Anschluss verpasst? Dann bekommen Sie Ihr Geld zurück – garantiert!“ So oder so ähnlich könnte der Werbeslogan in Bussen und Bahnen in Darmstadt und im Landkreis Darmstadt-Dieburg demnächst lauten, wenn es nach den Plänen der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen in der Verbandsversammlung der Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation (DADINA) geht. Die GRÜNE-Fraktion hat beantragt, eine Pünktlichkeitsgarantie im DADINA-Gebiet einzuführen: „Wir wissen, dass für die Nutzer von Bussen und Bahnen Pünktlichkeit und Anschlusssicherheit oberste Priorität hat. Daher haben wir GRÜNEN uns in den vergangenen Jahren konsequent für Verbesserungen in diesem Bereich, z.B. durch die Einrichtung von Busspuren, Vorrangschaltungen an Ampeln und eine durchdachte Fahrplangestaltung, eingesetzt und eine hohe Pünktlichkeitsquote im DADINA-Gebiet erreicht. Von dem erreichten Standard sind wir so überzeugt, dass wir uns nicht scheuen, die Pünktlichkeit den Kunden auch zu garantieren.“ erläutert der GRÜNE-Fraktionsvorsitzende, Felix Weidner.

Konkret sieht der Antrag der GRÜNEN vor, den Kunden spätestens ab einer Verspätung von 15 Minuten einen Entschädigungsanspruch einzuräumen. Dabei soll die Verspätung die gesamte Wegekette der Bus- und Straßenbahnangebote der DADINA umfassen, um auch Verspätungen durch verpasste Anschlüsse zu berücksichtigen. Weidner: Was hilft mir ein Bus, der zwar nur geringfügig verspätet ist, ich aber meinen Anschlusszug nicht mehr erwische und eine halbe Stunde auf die nächste Fahrtmöglichkeit warten muss. Relevant für den Kunden ist letztendlich die Reisedauer vom Startpunkt zum Zielpunkt – und genau dieser Tatsache wollen wir mit der Pünktlichkeitsgarantie Rechnung tragen.“ Die Entschädigung soll in Geld erfolgen und der Entschädigungsanspruch einfach einlösbar sein. Bei der Höhe der Entschädigung wollen sich die GRÜNEN am jeweiligen Preis der Fahrt, der entsprechenden anteiligen Kosten einer Zeitkarte bzw. alternativ an den Kosten einer durchgeführten Taxifahrt orientieren.

„Die Beispiele in Nordhessen und Freiburg zeigen, dass die Wertigkeit des ÖPNVs durch eine Pünktlichkeitsgarantie erheblich gesteigert werden konnte.“ so Weidner. „Jeder ÖPNV-Kunde hat mit der Pünktlichkeitsgarantie die Sicherheit, auch nur für die erwartete und im Vorfeld vereinbarte Leistung zu zahlen. Entspricht die Leistungserbringung nicht den versprochenen Kriterien, erhält er sein Geld zurück. Welcher Autofahrer kann das schon von sich behaupten?“

Entschieden wird über den Antrag in der nächsten Sitzung der DADINA-Verbandsversammlung am 8. März.

Pressemitteilung als pdf.

Verfasst am 24.02.2007 um 12:00 Uhr von mit den Schlagwörtern , .
Artikel auf Twitter oder Facebook posten.
Kommentar-Feed des Artikels.

Schreibe einen Kommentar