Weiter zum Inhalt
Mobilitätsmanagement & Pressemitteilungen & Tarif und Tickets » GRÜNE erfolgreich: Kombiticket für Veranstaltung, Mobilitätsmanagement für Schulen
20Mrz2009

GRÜNE erfolgreich: Kombiticket für Veranstaltung, Mobilitätsmanagement für Schulen

„Wir können nicht darauf warten, dass die Menschen uns entdecken, sondern wir müssen sie abholen – räumlich, zeitlich und sozial.“ so beschreibt Felix Weidner, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN DADINA-Fraktion, den Ansatz seiner Fraktion, in dessen Rahmen die GRÜNEN im vergangenen Jahr das Thema Mobilitätsmanagement auf die Tagesordnung der DADINA-Verbandsversammlung gesetzt hatten. Mit Erfolg. „Wir freuen uns sehr, dass die Einführung des schulischen Mobilitätsmanagements bei der DADINA durch unseren Anstoß bereits im vollen Gange ist. Der aktuelle ADAC-Schulbus-Test zeigt, wie nah wir damit am Puls der Zeit sind.“ kommentiert Weidner den einstimmigen Beschluss der DADINA-Verbandsversammlung zur Umsetzung des nun vorliegenden Mobilitätsmanagementkonzepts.

Die GRÜNEN erwarten davon wesentliche Vorteile für Mobilitätsteilnehmer ebenso wie für die DADINA. „Mobilitätsmanagement hat das wesentliche Ziel, Nachfrage und Angebot von Mobilität gegenseitig besser in Einklang zu bringen. Dadurch gelingt es nicht nur, die Mobilität für die Menschen einfacher zu machen, sondern auch auf der Angebotsseite, beispielsweise durch Glättung der enormen Lastspitzen am Vormittag, Vorteile zu erreichen.“ so Weidner. Das schulische Mobilitätsmanagement der DADINA sei dafür nur ein erster Schritt. Weidner: „Das vorliegende Gutachten zeigt, welche Potenziale im Mobilitätsmanagement stecken. Wir wollen daher schon bald auch Betriebe und Unternehmen im Rahmen eines betrieblichen Mobilitätsmanagements ansprechen“

Zielgruppenspezifische Tarifangebote, die im Mobilitätsmanagement ebenfalls eine große Rolle spielen, waren ein weiteres Thema der Verbandsversammlung. Ebenfalls einstimmig stimmten die Verbandsvertreter einem GRÜNEN Antrag zu, Kombitickets durch die DADINA stärker zu vermarkten. „Die Kombination von Eintrittskarten zu Veranstaltung mit einer Fahrkarte für Busse und Bahnen für An- und Abreise in den sogenannten Kombitickets stellt eine effektive Möglichkeit dar, den ÖPNV im Freizeitverkehr attraktiver zu machen. Mit einem verstärkten Marketing dieses Angebots durch die DADINA wollen wir nicht nur große Veranstalter wie das Darmstädter Staatstheater erreichen, welches sich auch vor dem Hintergrund der aktuellen Sperrung der Theatergarage für ein Kombiticket geradezu aufdrängt, sondern wir wollen auch kleineren Veranstaltern die Möglichkeit bieten, ihren Gästen diesen tollen zusätzlichen Service anzubieten.“ so Weidner, der zudem die sozial- und umweltpolitische Dimension des Kombitickets hervorhebt: „Die verbesserte Erreichbarkeit auch und im Besonderen von kulturellen Einrichtungen mit dem ÖPNV stellt für viele Personen nicht nur eine attraktive Alternative zum Auto dar, sondern ermöglicht in vielen Fällen autolosen Personen überhaupt erst die Teilnahme am öffentlichen Leben. Ein Kombiticket ist daher nicht nur ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz sondern auch Teil gelebter sozialer Integration.“ so Weidner abschließend.


Weitere Informationen:

  • Diese Pressemitteilung als >> pdf

Verfasst am 20.03.2009 um 12:00 Uhr von mit den Schlagwörtern , .
Artikel auf Twitter oder Facebook posten.
Kommentar-Feed des Artikels.

Schreibe einen Kommentar