Weiter zum Inhalt
Nahverkehrspläne & Pressemitteilungen & Qualitätsbericht & Vergabeverfahren & Wettbewerb » DADINA berät GRÜNE Anträge zu Pünktlichkeitsbericht und Nahverkehrsplan
25Sep2007

DADINA berät GRÜNE Anträge zu Pünktlichkeitsbericht und Nahverkehrsplan

Mit einem umfangreichen Programm startet die DADINA-Verbandsversammlung am kommenden Donnerstag (27.) in den Herbst. „Mit unseren Anträgen zum Nahverkehrsplan und zur Erstellung eines DADINA-Pünktlichkeitsberichtes stellen wir entscheidende Weichen für den ÖPNV im DADINA-Gebiet.“ freut sich der Vorsitzende der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der Verbandsversammlung der Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation (DADINA), Felix Weidner. „Der Arbeitnehmerschutz vor Lohndumping und eine Verbesserung der Umweltstandards der Fahrzeuge im ÖPNV sind die Kernpunkte unseres Antrags zum Nahverkehrsplan. Mit dem Pünktlichkeitsbericht wollen wir darüber hinaus bereits ab kommendem Jahr die Pünktlichkeit sowie die Ergebnisse der ebenfalls zur Beschlussfassung anstehenden Kundengarantie des ÖPNV im DADINA-Gebiet der Öffentlichkeit zugänglich machen.“ so Weidner.

„Die im Nahverkehrsplan festgelegten Qualitätsanforderungen sind die Basis für alle anstehenden Vergaben von Nahverkehrsleistungen im DADINA-Gebiet. Die Festschreibung hoher Umweltstandards sowie ein wirksamer Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe vor Lohndumping sind für uns GRÜNE daher von höchster Bedeutung.“ so Weidner. Daher seien im Antrag der GRÜNEN zahlreiche Konkretisierungen vorgesehen. „Bei der Einhaltung des Tarifs des Landesverbands Hessischer Omnibusunternehmer wollen wir Schlupflöcher insbesondere bei den Pausen- und Arbeitszeitregelungen schließen. Darüber hinaus wollen wir den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern ein einklagbares Recht auf die von uns vorgesehenen Mindesttarifanforderungen einräumen. Damit führen wir für den ÖPNV im DADINA-Gebiet de facto einen Mindestlohn ein, der zudem deutlich über dem derzeit bundesweit diskutierten Satz von 7,50 Euro liegt.“ so Weidner. „Bei den Umweltkriterien wollen wir insbesondere vor dem Hintergrund der ab 2010 gültigen NOX-Grenzwerte (Grenzwert im Jahresmittel ab 1.1.2010: 40µg/m³; Durchschnitt DA-Hügelstraße 2006: 67µg/m³) den Einsatz von Euro 2 Fahrzeugen beschränken. Zudem wollen wir den Einsatz der besonders umweltfreundlichen Fahrzeuge mit EEV-Standard in verstärktem Umfang vorschreiben.“ so Weidner.

Als weitere Maßnahme im Rahmen der Qualitätssicherung und des Marketing planen die GRÜNEN zudem die Einrichtung eines Pünktlichkeitsberichtes für das DADINA-Gebiet. „Die Pünktlichkeit ist eines der wesentlichen Qualitätsmerkmale des ÖPNV und wird als objektiv überprüfbarer Faktor von den Kundinnen und Kunden im alltäglichen Betrieb besonders elementar wahrgenommen. Daher haben wir GRÜNE im April dieses Jahres mit unserem Antrag zur Pünktlichkeitsgarantie den Prozess eingeleitet, den wir bei dieser Sitzung mit dem Umsetzungsbeschluss für die Einführung von Kundengarantien zum kommenden Frühjahr beschließen. Darüber hinaus wollen wir die Ergebnisse der Kundengarantie und die erreichte Pünktlichkeit im DADINA-Gebiet einmal jährlich in einem transparenten Bericht der Öffentlichkeit zugänglich machen, erreichte Verbesserungen so stärker in den Mittelpunkt rücken und erkannte Verbesserungspotenziale schnell nutzen.“ so Weidner abschließend.


Weitere Informationen:


Verfasst am 25.09.2007 um 12:00 Uhr von mit den Schlagwörtern , , , .
Artikel auf Twitter oder Facebook posten.
Kommentar-Feed des Artikels.

Schreibe einen Kommentar