Weiter zum Inhalt
Odenwaldbahn & Pressemitteilungen » GRÜNE: Neue Regelung zur Fahrradmitnahme auf der Odenwaldbahn bewährt sich
02Aug2007

GRÜNE: Neue Regelung zur Fahrradmitnahme auf der Odenwaldbahn bewährt sich

Ausbau vorantreiben

„Die heftigen Proteste der Fahrgastbeiräte der DADINA und der OREG, dem Fahrgastverband PRO BAHN und dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) gemeinsam mit den GRÜNEN gegen das von der VIAS ausgesprochene Verbot der Fahrradmitnahme im Berufsverkehr haben sich gelohnt. Die seit Beginn der Sommerferien geltende Regelung, dass Fahrräder generell bei ausreichendem Platzangebot mitgenommen werden können, hat sich in den ersten Wochen nach Inkrafttreten bewährt“ unterstreicht der Vorsitzende der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der Verbandsversammlung der Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation (DADINA), Felix Weidner.

Mit der jetzt geltenden Regelung würde das erfolgreiche Modell für die Fahrradmitnahme der DADINA für Busse und Straßenbahnen für die Odenwaldbahn übernommen. Danach könnten Fahrräder immer dann mitgenommen werden, wenn andere Reisende und Reisende mit Kinderwägen oder Rollstühlen Platz gefunden hätten. „Damit bietet sich die Odenwaldbahn nicht nur als Pendlerzug für Nutzer des Umweltverbundes sondern auch als spannendes Freizeitangebot für die Fahrt in den Odenwald an. Gerade aus Darmstadt oder Frankfurt gibt es nun die Gelegenheit morgens zu einer Tagestour zu starten und dabei den Odenwald per Fahrrad kennen zu lernen. Dabei bietet der Odenwald mit seinen Höhenzügen für Familien ebenso wie für ambitionierte Biker auf Straße und im Gelände interessante Angebote.“

„Um das Platzangebot für Fahrradfahrer und alle anderen Nutzer dauerhaft zu sichern und zu verbessern setzen wir GRÜNEN uns auch weiter dafür ein, dass die Kapazitäten der Odenwaldbahn ausgebaut werden. Neben der Beschaffung zusätzlicher Fahrzeuge hat der Bau des neuen Stellwerkes in Wiebelsbach höchste Priorität. Erst mit dem neuen elektronischen Stellwerk und der entsprechenden Signaltechnik kann die Odenwaldbahn ihre Stärken voll ausspielen. Abhängig vom Stellwerk sind insbesondere einen dichter Takt, zusätzliche Fahrten in den Abendstunden und der Halt Darmstadt-Lichtwiese, der dann von allen Zügen genutzt werden kann. Wir drängen deshalb auf eine schnelle Umsetzung der schon lange von der Bahn und dem RMV versprochenen Maßnahmen.“


Weitere Informationen:

  • Diese Pressemitteilung als >> pdf

Verfasst am 02.08.2007 um 12:00 Uhr von mit den Schlagwörtern , .
Artikel auf Twitter oder Facebook posten.
Kommentar-Feed des Artikels.

Schreibe einen Kommentar