Weiter zum Inhalt
Anfragen » Ersatzverkehre bei Baumaßnahmen der Straßenbahn
12Aug2009

Ersatzverkehre bei Baumaßnahmen der Straßenbahn

Sehr geehrter Herr Vorsitzender der DADINA-Verbandsversammlung Hörr,

bitte übermitteln Sie die folgende Anfrage zur baldigen Beantwortung an den DADINA Vorstand:

Wir fragen den DADINA-Vorstand:

  1. Wie wird die DADINA generell in Planung und Durchführung (insbesondere Qualitätskontrolle) zum Bus-Ersatzverkehr bei Baumaßnahmen der Straßenbahn einbezogen und auf welcher rechtlichen Grundlage erfolgt diese Einflussnahme derzeit?
  2. Welche Anforderungen sind in den rechtliche Grundlagen für den Straßenbahnverkehr (z.B. Konzession, Verträge, technische Regelwerke, Gesetze und Verordnungen) hinsichtlich der Bereitstellung eines Bus-Ersatzverkehres im Fall von Baustellen enthalten?
  3. Welche Möglichkeiten der Ersatzvornahme haben die DADINA und die Stadt Darmstadt als Aufgabenträger für den ÖPNV, wenn ein Verkehrsunternehmen die mit der Konzessionserteilung verbundenen Mindestanforderungen nicht erfüllt?
  4. Wie wurde die DADINA in die Planung und Durchführung (z.B. notwendige Nachbesserungen nach massiven Kapazitätsproblemen) im Rahmen der Sommerferienbaustelle in Darmstadt-Eberstadt einbezogen?
  5. Wie soll ein dem Qualitätsniveau des ÖPNV im Bereich der DADINA angemessener Bus-Ersatzverkehr bei den angekündigten Baumaßnahmen in Eberstadt im Sommer 2010 sichergestellt werden?
  6. Wie soll ein dem Qualitätsniveau des ÖPNV im Bereich der DADINA angemessener Bus-Ersatzverkehr bei den angekündigten Baumaßnahmen an der Autobahnbrücke im Zuge der Linie 9  im Sommer 2010 sichergestellt werden?

Erläuterung:
Obwohl die HEAG bereits frühzeitig über die Baumaßnahmen in Eberstadt in den Sommerferien informiert war, war sie nicht in der Lage, einen angemessenen Bus-Ersatzverkehr für die Straßenbahn bereitzustellen. Auch einigen Wochen nach dem Start sind Fahrzeuge stark überfüllt und mussten Fahrgäste (u.a. mit Kinderwagen) zurückbleiben. Darüber hinaus konnte der angegebene Fahrplan durch erhebliche Fahrgastwechselzeiten in den überfüllten Fahrzeugen oft nicht eingehalten werden.

Mit dieser Anfrage sollen deshalb die rechtlichen Hintergründe und die Einflussmöglichkeiten der DADINA erläutert und die konkreten Maßnahmen zur Planung eines angemessenen Bus-Ersatzverkehrs im Jahr 2010 erfragt werden.

Mit freundlichen Grüßen,

gez. Felix Weidner, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Fraktionsvorsitzender


Weitere Informationen:


Verfasst am 12.08.2009 um 12:00 Uhr von mit den Schlagwörtern , , .
Artikel auf Twitter oder Facebook posten.
Kommentar-Feed des Artikels.

Schreibe einen Kommentar