Weiter zum Inhalt
Haltestellenmanagement
23Feb2007

Bessere Haltestellen und mehr Sicherheit

SPD und Grüne wollen Rahmenbedingungen verbessern

Die Verbesserung der Haltestellen in der Stadt Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt Dieburg sowie die Verbesserung der Sicherheit von  Straßenbahnen wird die Verbandsversammlung der Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation (DADINA) auf gemeinsame Anträge der Fraktionen SPD und Bündnis 90/Die Grünen hin in ihrer nächsten Sitzung am 8. März 2007 beschäftigen. „Unser Ziel ist ein kundengerechter qualitativ hochwertiger ÖPNV als echte Alternative zum privaten PKW. Mit diesen Anträgen wollen wir die gute Arbeit der DADINA  fortschreiben, indem wir die Rahmenbedingungen für weitere Verbesserungen schaffen.“ erklären dazu die Fraktionsvorsitzenden Dagmar Wucherpfennig (SPD) und Felix Weidner (Grüne). weiterlesen »

24Jan2007

Regiefunktion Haltestellenmanagement

Die Verbandsversammlung der DADINA möge beschließen:

Der Vorstand der DADINA wird beauftragt, ein Konzept zum Management der Haltestellen im DADINA-Gebiet zu erstellen. Das Konzept soll insbesondere dazu dienen, die folgenden Zuständigkeiten schrittweise bei der DADINA zusammenführen:

  • Regie für Bau, Ausstattung und Weiterentwicklung der Haltestellen
  • Regie für das Informationsmanagement an den Haltestellen (Beschriftung, Aushängen der Fahrpläne, Aushängen von Sonderinformationen)
  • Qualitätsmanagement weiterlesen »
12Nov2006

Busse und Bahnen attraktiver machen: Neue Fahrpläne für bessere Fahrgastinformation

Die Vereinheitlichung der Aushangfahrpläne an den Bus- und Bahnhaltestellen im Gebiet der Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation (DADINA) haben sich die Fraktionen von SPD und Grüne der DADINA-Verbandsversammlung zum Ziel gesetzt. In der kommenden Sitzung der Verbandsversammlung wird ein entsprechender Antrag der beiden Fraktionen beraten: „Auch in Zeiten elektronischer Medien ist der Aushangfahrplan an den Haltestellen eines der wesentlichen Informationsmedien des öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV). Von seiner Les- und Nutzbarkeit hängt für viele Kundinnen und Kunden die problemlose und uneingeschränkte Nutzung von Bussen und Bahnen ab. Insbesondere ortsfremde Personen sind elementar darauf angewiesen, dass sie aus dem Fahrplan schnell und sicher die wichtigsten Informationen wie Abfahrtzeitpunkt und – ort und den Linienweg ablesen können.“ erläutern die Fraktionsvorsitzenden Dagmar Wucherpfennig (SPD) und Felix Weidner (Grüne). weiterlesen »

25Okt2006

Einheitliche Fahrplanaushänge

Sehr geehrter Herr Hörr,

bitte nehmen Sie den folgenden Antrag auf die Tagesordnung der 4./III Sitzung der DADINA Verbandsversammlung am 23. November 2006:

Die Verbandsversammlung der DADINA möge beschließen:

Der Vorstand der DADINA wird beauftragt, die bisherigen Schritte zur Vereinheitlichung des Designs der Fahrplanaushänge weiter voranzutreiben und bis zum  Fahrplanwechsel im Dezember 2007 abzuschließen. Durch die einheitliche und übersichtliche Darstellung im Rahmen der Vorgaben des RMV ist Nutzbarkeit besonders auch für ortsfremde Kundinnen und Kunden sicherzustellen. Dazu gehört besonders eine übersichtliche Darstellung der Linienwege und eine deutliche Hervorhebung von auftretenden Abweichungen von dem Linienweg bei einzelnen Kursen. weiterlesen »