Weiter zum Inhalt
Kategoriesuche
25Sep2009

DADINA verabschiedet sich von ihren Vorsitzenden

Service- und Fahrplaneinschränkungen verhindert

Nach einer abschnittsweise kontroversen letzten Sitzung der DADINA-Verbandsversammlung haben sich gestern die Verbandsvertreter sowie viele Wegbegleiter im Rahmen einer gelungenen Feier in der Griesheimer ‚Linie 9’ von den scheidenden Vorstandsvorsitzenden Landrat Jakoubek und Stadtrat Feuchtinger verabschiedet. „Der ÖPNV war für die scheidenden Vorsitzenden nie nur eine Aufgabe unter vielen, sondern hat bei beiden immer absolute Priorität genossen. Der ÖPNV an sich, die DADINA und allen zuvorderst die Fahrgäste verdanken Klaus Feuchtinger und Alfred Jakoubek unheimlich viel.“ betont Felix Weidner, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN in der DADINA, und ergänzt: „Aber auch als Verbandsvertreter werden wir die immer konstruktive, offene und faire Zusammenarbeit vermissen. Die Messlatte liegt für die Nachfolger nun sehr hoch. Wahrscheinlich ist das auch der Grund, warum die Stadt Darmstadt bisher keinen Nachfolger für Herrn Feuchtinger in der DADINA bestimmt hat.“ kann sich Weidner eine Spitze gegen ausstehende Entscheidungen in Darmstadt nicht verkneifen. weiterlesen »

23Feb2009

Gelegenheitsverkehre der HEAG mobibus

Sehr geehrter Herr Vorsitzender der DADINA-Verbandsversammlung Hörr,

wir bitten, folgende Anfrage an den Verbandsvorstand auf die Tagesordnung der Verbandsversammlung zu setzen:

Wir fragen den DADINA-Vorstand:

  1. Wie beurteilt der DADINA-Vorstand die von der HEAG mobibus für das Staatstheater Darmstadt erbrachten Busleistungen (Shuttlebus während der Bauphase der Theatergarage zu den Ausweichparkplätzen jeweils zu Beginn und Ende einer Vorstellung) vor dem Hintergrund der im Rahmen des (Direkt-)Vergabeverfahrens getroffenen vertraglichen Festssetzung der Einstellung des Gelegenheitsverkehrs der HEAG mobibus?
  2. Sind dem DADINA-Vorstand weitere Fälle bekannt, in denen die HEAG mobibus seit Beginn der Vertragslaufzeit (Dezember 2008) ähnliche Verkehrsleistungen erbracht hat?
  3. Welche (Rechts-)Folge(n) können die von der HEAG mobibus dergestalt erbrachten sonstigen Verkehrsleistungen auf das Vergabeverfahren (Direktvergabe) haben?
  4. Welche unmittelbaren Folge(n) erwartet der DADINA-Vorstand?
  5. Wie plant der DADINA-Vorstand weiter in der Sache zu verfahren? weiterlesen »
07Nov2008

Antwortschreiben des RMV

auf unser Schreiben vom 15. Oktober 2008.
Bahnlinie 63 & 75

Sehr Herr Weidner,

nach Ausschreibung der RMV-Linien 63/75 (ab Dezember durchgängig Linie 75) und Vergabe der Leistungen an DB Regio werden ab 14.12.2008 durchgängig Doppelstockzüge zwischen Aschaffenburg, Darmstadt, Groß Gerau und Wiesbaden zum Einsatz gelangen.

Gegenüber den bisher verkehrsvertragsseitig vorgesehenen einstöckigen Drei-Wagen-Zügen mit 230 Sitzplätzen werden zukünftig weitestgehend Züge mit drei Doppelstockwagen und mner Kapazität von 341 Sitzplätzen auf der Linie 75 eingesetzt. Die Ausnahme hierzu bilden zwei Zugpaare, davon ein Zugpaar auf dem Abschnitt zwischen Darmstadt und Wiesbaden,
die nur zwei Doppelstockwagen mit einer Kapazität von 241 Sitzplätzen
aufweisen.  Im Vorlauf werden bereits vor Fahrplanwechsel viele
Züge mit Doppelstockwagen gefahren. weiterlesen »

15Okt2008

Brief an den RMV

Bahnlinien 63 & 75 (Aschaffenburg – Darmstadt – Mainz/Wiesbaden)

Sehr geehrter Herr Sparmann,

mit großer Sorge hat unsere Fraktion Informationen zu dem ab dem Fahrplanwechsel geplanten Betriebskonzept den Bahnlinien 63 und 75 zur Kenntnis genommen. Ein reduziertes Platzangebot und funktionale Einschränkungen u.a. der Fahrradmitnahme in den Zügen stellen für uns eine inakzeptable Konsequenz aus Ausschreibungen dar, die wir im Gegenteil auch für Verbesserungen im Leistungsangebot nutzen wollen. Wir wenden uns daher heute direkt an Sie, um diesen Punkten im Vorfeld zu begegnen. weiterlesen »

15Okt2008

Regionaler Verkehr / Bahnlinien 63/75

Sehr geehrter Herr Vorsitzender der DADINA-Verbandsversammlung Hörr,

wir bitten, folgende Anfrage an den Verbandsvorstand auf die Tagesordnung der Verbandsversammlung zu setzen.

Als lokale Nahverkehrsorganisation ist die DADINA verantwortlich für die lokalen Verkehre (Bus und Straßenbahn) in ihrem Zuständigkeitsbereich. Darüber hinaus finanziert sie die in Verantwortung des RMV befindlichen regionalen Verkehre (i.W. Schienenverkehr) über die sog. Partnerschaftsfinanzierung mit. Für die regionalen Verkehre wurden im Wirtschaftsplan 2008 der DADINA rund 2,3 Mio. Euro (1,92 Mio. Euro Bahn, 0,33 Mio. Euro Bus) eingestellt, womit dieser Bereich rund 1/3 des Gesamtaufwandes der DADINA ausmacht.

Wir fragen den DADINA-Vorstand:

Entwicklung und Stand der regionalen Verkehre und der Partnerschaftsumlage
(1) Welche regionalen Verkehre (Bündel bzw. Teile von Bündeln) tangieren derzeit das DADINA-Gebiet, wann ist der nächste Vergabezeitpunkt und in welchen Zeitabständen erfolgt jeweils die planmäßige Neuvergabe?
(2)
Wie hat sich das Leistungsangebot in Bezug auf Qualität und Umfang der regionalen Verkehre (Bündel) im DADINA-Gebiet in den vergangenen Jahren entwickelt und wie beurteilt der Vorstand diese Entwicklung?
(3)
Wie hat sich die Partnerschaftsfinanzierung in diesem Zeitraum entwickelt und wie beurteilt der Vorstand diese Entwicklung?
(4)
Wie hoch ist der finanzielle Anteil der jeweiligen regionalen Bündel an der gesamten Partnerschaftsumlage der DADINA derzeit? weiterlesen »

26Sep2008

DADINA-Sitzung: SPD blockiert Antrag zu Bahnlinien 63 und 75

Unerklärliches Taktieren auf dem Rücken der Fahrgäste

Nicht behandelt werden konnte bei der gestrigen Sitzung der Verbandsversammlung der Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation (DADINA) der Antrag der GRÜNEN zur Bahnlinie Aschaffenburg-Darmstadt-Wiesbaden (Linien 63 und 75). Ursache hierfür war die Ablehnung der SPD, den Antrag in die Tagesordnung aufzunehmen. „Da die entsprechenden Informationen über die geplanten Kapazitätseinschränkungen auf der Bahnlinie erst nach Antragsschluss bekannt geworden sind, haben wir den Weg über einen Eilantrag gewählt. Der Behandlung des Antrages in der Sitzung müssen dann 2/3 der Mitglieder des Gremiums zustimmen. Bereits dies hat die SPD jedoch ‚erfolgreich’ verhindert.“ ärgert sich der Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN in der Verbandsversammlung der Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation (DADINA), Felix Weidner. weiterlesen »

04Sep2008

Bahnstrecke Aschaffenburg-Darmstadt-Wiesbaden

Sehr geehrter Herr Vorsitzender der DADINA-Verbandsversammlung Hörr,

wir bitten Sie, unseren folgenden Eilantrag bei der kommenden 11./III Sitzung der DADINA-Verbandsversammlung am 25. September 2008 behandeln zu lassen.

Die Verbandsversammlung der DADINA möge beschließen:

Der Vorstand der DADINA wird gebeten,

  1. mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln darauf hinzuwirken, dass die bei der Ausschreibung der Bahnlinien 63 und 75 (Aschaffenburg-Darmstadt-Wiesbaden) vom RMV erzielte Wettbewerbsdividende vollständig in ein verbessertes Angebot im Schienenverkehr reinvestiert wird, wobei
  2. priortiär das derzeit vorhandene notwendige Platzangebot in den Zügen sicherzustellen ist und darüber hinaus insbesondere eine Ausweitung des Bedienzeitraums im östlichen Ast nach Aschaffenburg sowie die Einrichtung von RegionalExpress-Verbindungen auf der gesamten Strecke umzusetzen sind.
  3. Der DADINA-Vorstand wird darüber hinaus gebeten, für eine Verankerung der unter ‚b’ genannten Punkte bei der anstehenden Novellierung im regionalen Nahverkehrsplan zu sorgen. weiterlesen »
05Mrz2008

DADINA beschließt Vergabeverfahren einstimmig

Mehr Qualität und Service trotz weniger Kosten

In einem in dieser Form einmaligen Verfahren haben die Mitglieder der Verbandsversammlung der Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation (DADINA) am heutigen Mittwoch (5.) einstimmig einen gemeinsamen Antrag aller Fraktionen zum Vergabeverfahren an die HEAG mobiBus beschlossen. „Wir haben damit gemeinsam einen tragfähigen Weg für die kommenden Jahre gefunden, der Qualität und Service für die Fahrgäste noch stärker in den Mittelpunkt rückt, und mit unserem gemeinsamen Antrag auch die besondere Bedeutung dieser Entscheidung sowohl für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer des kommunalen Unternehmens als auch für die Zukunftsfähigkeit und Innovationskraft der DADINA untermauert.“ zeigen sich die Fraktionsvorsitzenden Bornheimer (Alternative Darmstadt), Sudra (CDU), Wagner (UFBASSE), Weidner (GRÜNE) und Wucherpfennig (SPD) zufrieden. „Gleichzeitig haben wir uns nicht nur für den Nahverkehrsplan ein ehrgeiziges Arbeitsprogramm für die kommenden Jahre gesetzt.“ weiterlesen »

02Mrz2008

Änderungsantrag: Vergabeverfahren HEAG mobiBus

Gemeiner Antrag aller Fraktionen in der DADINA-Verbansversammlung

Sehr geehrter Herr Vorsitzender der DADINA-Verbandsversammlung Hörr,

wir bitten Sie, unseren folgenden Änderungsantrag unter TOP 3 (Vergabeverfahren HEAG mobiBus) bei der kommenden 9./III Sitzung der DADINA-Verbandsversammlung am 5. März 2008 behandeln zu lassen.

Die Verbandsversammlung der DADINA möge beschließen:

Die Beschlussvorlage zum „Vergabeverfahren HEAG mobiBus“ wird wie folgt ergänzt:

Der Punkt 2 wird wie folgt geändert:

„Dem als Anlage 2 beigefügten Eckpunktepapier, das als Vorvertrag zwischen der Wissenschaftsstadt Darmstadt und der DADINA als ÖPNV-Aufgabenträger sowie der HEAG mobiBus abgeschlossen werden soll, wird – vorbehaltlich der Umsetzung der unter 3. genannten Verhandlungsziele zum Eckpunktepapier ohne größere Abweichungen sowie der unter 5. [neu] genannten Beschlüsse – zugestimmt.“

Folgende Punkt wird als 3. (neu) neu eigefügt:

„Der Vorstand wird beauftragt die folgenden Ziele im Eckpunktepapier zu verankern:

‚Es wird sichergestellt, dass ab dem Fahrplanjahr 2015 bei Beibehaltung der Gesamtverkehrsleistung eine Neuaufteilung und zeitlich gestaffelte Neuvergabe der Linien vorgenommen werden kann. Die Aufgabenträger streben bei dieser Neuvergabe der Linienbündel ein Vergabeverfahren an, welches über Anreizsysteme eine dauerhaft hohe Qualität und Effizienz des ÖPNV im DADINA-Gebiet sichert.’

Die Sollkostenreduzierung soll mindestens 8% betragen“

Der Folgende Punkt wird nach dem letzten Punkt neu eingefügt:

„9. Der Vorstand wird beauftragt im Rahmen der anstehenden Novellierung des Nahverkehrsplanes die Linienbündelung zu überprüfen mit dem Ziel, zeitliche Konzentrationen von Vergabeterminen zu vermeiden.“ weiterlesen »

25Sep2007

DADINA berät GRÜNE Anträge zu Pünktlichkeitsbericht und Nahverkehrsplan

Mit einem umfangreichen Programm startet die DADINA-Verbandsversammlung am kommenden Donnerstag (27.) in den Herbst. „Mit unseren Anträgen zum Nahverkehrsplan und zur Erstellung eines DADINA-Pünktlichkeitsberichtes stellen wir entscheidende Weichen für den ÖPNV im DADINA-Gebiet.“ freut sich der Vorsitzende der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der Verbandsversammlung der Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation (DADINA), Felix Weidner. „Der Arbeitnehmerschutz vor Lohndumping und eine Verbesserung der Umweltstandards der Fahrzeuge im ÖPNV sind die Kernpunkte unseres Antrags zum Nahverkehrsplan. Mit dem Pünktlichkeitsbericht wollen wir darüber hinaus bereits ab kommendem Jahr die Pünktlichkeit sowie die Ergebnisse der ebenfalls zur Beschlussfassung anstehenden Kundengarantie des ÖPNV im DADINA-Gebiet der Öffentlichkeit zugänglich machen.“ so Weidner. weiterlesen »